Hilfsnavigation
Volltextsuche
Rückblick
Seiteninhalt

Preisträgerkonzert des Regionalwettbewerbs Jugend musiziert

Alljährlich findet der bundesweite Musikwettbewerb „Jugend musiziert“ statt, der in sämtlichen Regionen Deutschlands mit den jeweiligen Regionalwettbewerben seinen Anfang nimmt. Der hiesige Wettbewerb wurde dieses Mal in Emden durchgeführt und zeugte von der hohen Qualität der instrumentalpädagogischen Arbeit, die in ganz Ostfriesland geleistet wird. Seinen Abschluss fand der Regionalwettbewerb nun im Preisträgerkonzert, das in der Kreismusikschule Leer am Samstag zu hören war.

Gestaltet wurde das Konzert von den 17 Preisträgern aus ganz Ostfriesland, die eine Weiterleitung von der Regional- zur Landesebene erreicht haben. Sie spielten solistisch am Klavier oder gemeinsam in kleinen Streichensembles. Unter den Zuhörern des gut gefüllten Konzertsaals der Kreismusikschule Leer war auch Joern Lantzius-Beninga, Leiter der Sparkasse Leer, um am Ende den jungen Musikerinnen und Musikern zu gratulieren und ihnen ihre Urkunden zu überreichen. Der Arbeitskreis der Ostfriesischen Sparkassenunterstützt den Wettbewerb jedes Jahr finanziell und trägt damit wesentlich zur erfolgreichen Durchführung bei.

Mit insgesamt neun Beiträgen begeisterten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Publikum. Lina Waskowiak, Eva-Sofija Virjajeva, Linus Foortmann und Finn Ollmann zeigten jeder einzeln eindrucksvoll, wie vielfältig die Klaviermusik ist. Sie spielten Werke aus der Frühklassik von Friedrich Kuhlau und Joseph Haydn, aus der Romantik von Peter Tschaikowsky, und aus dem 20. Jahrhundert von Nikolai Kapustin.

Auch die unterschiedlich besetzten Streichensembles wussten zu überzeugen. Den Auftakt beim Konzert machten Miriam Arnaud und Martje Fröhling als Cello-Duo mit einem Stück von Kathy Blackwell. Als Quartett aus vier Violinen traten Justus Hartmann, Yassin Amrou, Onno Gröttrup und Lammert Gröttrup mit einem Stück von Sarah Stiles auf. Emma Genotte und Astrid Hecht spielten ein Werk des klassischen Komponisten Jean-Baptiste Bréval für zwei Violinen. Ebenfalls klassisch blieb es bei Leoni Warntjes (Violine), Ruqaya Amrou (Violine) und Michel Altmikus (Violoncello) mit Musik noch einmal von Joseph Haydn.

Am Schluss spielten Annike Ratzel und Johanna Lutz das virtuose „Duo concertante Nr. 1“ in g-Moll des romantischen Komponisten Charles-Auguste de Beriot. Die beiden ältesten Teilnehmerinnen des Wettbewerbs hatten die höchstmögliche Wertung von 25 Punkten erreicht und zeigten dies auch beim Konzert mit ihrem eindrucksvollen, sicheren, temperamentvollen und einfühlsamen Spiel.

Kontakt

Am Schlosspark 22
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen
Blinke 39
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen
Telefon: 0491 926-4101 E-Mail oder Kontaktformular
Internet: www.tadb-leer.de
Patersgang 2
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen
Am Schlosspark 20
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen