Hilfsnavigation
Volltextsuche
Rückblick
Seiteninhalt
Musikkabarett am 11. November 2016

Kein Aufwand!

Es hätte wohl kaum ein passenderes Datum geben können als den 11. November (Start in die Karnevals-Saison) für das musikalische Kabarett-Programm „Kein Aufwand“ des urig-bayrischen Tuba-Virtuosen Andreas Martin Hofmeir und seines Mitstreiters an Gitarre und Klavier, Guto Brinholi! Der vollbesetzte Konzertsaal der Kreismusikschule ließ erkennen, dass sich hier eine offensichtlich bestens informierte und eingestimmte Zuhörerschar eingefunden hatte.

Jenseits üblicher Konventionen präsentierte sich Hofmeir locker barfüßig, landete mit anschaulich gewürzten selbstironischen Anekdoten aus seinem Berufsleben eine Pointe nach der anderen und hatte mit seinen interaktiven Frage-Antwort-Spielen das Publikum von Anfang an fest im Griff. Dazu diente ihm auch das Lesen von Texten aus seinem eigenen Buch mit oben erwähntem gleichnamigem Titel, unterbrochen von vielfältigen Beweisen seines enormen Könnens auf seinem Instrument. Diese Beweise kündigte er – ungeachtet des jeweiligen Genres – verschmitzt immer wieder als angebliches „Brasilianisches Liebeslied“ an. Auch diese Musikbeispiele waren voller anekdotisch gewürzter Anspielungen und demonstrierten die erstaunlich vielseitigen Fähigkeiten dieses Virtuosen, der auf seinem riesigen Instrument hinsichtlich Tonlagen und Spieltempo überhaupt keine Grenzen mehr zu kennen scheint. Sein kongenialer Partner Guto Brinholi begleitete ihn dabei mit Bossa-Nova- und Tango-Rhythmen und -Harmonien – entweder auf der Gitarre oder aber in kraftvoll ebenbürtiger Virtuosität auch solistisch auf dem Flügel. Zuweilen stellten beide Musiker aber auch ihre Fähigkeit zu höchst gefühlvoll-elegisch gespielten Passagen unter Beweis, die hier und da in fast gehauchten Schlusstönen der Tuba endeten!  

So war dieses Programm eine Mischung aus direkter Publikums-Ansprache, Buchpräsentation und beeindruckender musikalischer Aktion und verfehlte für Hofmeir selbst auch insofern seine Wirkung nicht, als er während der Konzert-Pause und am Schluss sein Buch und so manche CD aus seiner Produktion recht erfolgreich verkaufen konnte! Die mit frenetischem Beifall herausgeforderten Zugaben ließen ebenfalls noch Raum für so manchen Ulk wie etwa ein Gedicht in „Stark-Deutsch“ oder die Aufforderung zum „Sitz-Samba“ des Publikums! – Dem Vernehmen nach könnte erfreulicherweise irgendwann ein erneuter Auftritt Hofmeirs winken – mit einem „2. Teil“ seines Programms.

Martin Gadow

Kontakt

Am Schlosspark 22
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen
Blinke 39
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen
Telefon: 0491 926-4101 E-Mail oder Kontaktformular
Internet: www.tadb-leer.de
Patersgang 2
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen
Am Schlosspark 20
26789 Leer (Ostfriesland)
Karte anzeigen